agglutinierende Sprache

Vikisözlük sitesinden
Gezinti kısmına atla Arama kısmına atla

Almanca[düzenle]

[düzenle]

agglutinierende Sprache d (tamlayan hâli agglutinierende Sprache, çoğulu n)

[1] (dil bilimi) eklemeli dil

Söyleniş[düzenle]

IPA: aɡlutiˈniːʀəndə ˈʃpʀaːχə
Kafiyeler: -aːχə

Heceleme[düzenle]

Heceleme: ag·glu·ti·nie·ren·de Spra·che

Karşıt anlamlılar[düzenle]

[1] flektierende Sprache, fusionierende Sprache, inkorporierende Sprache, isolierende Sprache, polysynthetische Sprache

Üst kavramlar[düzenle]

[1] Sprache, Sprachtyp

Alt kavramlar[düzenle]

[1] eklemeli diller: altaische Sprachen, drawidische Sprachen, uralische Sprachen
[1] Aserbaidschanisch, Estnisch, Finnisch, Japanisch, Kasachisch, Kaschkaisch, Kirgisisch, Koreanisch, Sumerisch, Tatarisch, Türkisch, Turkmenisch, Ungarisch, Usbekisch

Örnekler[düzenle]

[1] Als agglutinierende Sprachen gelten in Europa außer etlichen anderen Sprachen Finnisch, Türkisch und Ungarisch.
[1] Eine agglutinierende Sprache hat einen agglutinierenden Sprachbau.
[1] Auch das Deutsche ist in einem gewissen Maß eine agglutinierende Sprache; Formen wie „ver-ant-wort-et-e“ oder „Kind-er-n“ entsprechen dem großenteils.
[1] „Man kann sagen, dass das Armenische sich in der Richtung der agglutinierenden Sprachen entwickelt hat.“[1]
[1] „Da Wörter in isolierenden Sprachen in allen Kontexten in der gleichen Form vorkommen, ist eine Wortschrift für solche Sprachen prinzipiell geeignet - besser geeignet jedenfalls als für agglutinierende oder flektierende Sprachen.[2]
[1] „Das Koreanische ist wie das Japanische eine agglutinierende Sprache, in der grammatische Informationen durch Suffixe ausgedrückt werden.“[3]

Köken[düzenle]

Almanca agglutinierende Sprache

Kaynakça[düzenle]

  • Vladimir Skalička: Die Gesetzmässigkeit in der Entwicklung der Sprache. In: Vladimir Skalička: Typologische Studien. Herausgegeben von Peter Hartmann. Friedrich Vieweg & Sohn, Braunschweig/Wiesbaden 1979, Seite 263-281; Zitat Seite 277. ISBN 3-528-03710-5.
  • Florian Coulmas: Über Schrift. Suhrkamp, Frankfurt/Main 1982, Seite 29. ISBN 3-518-07978-6.
  • Christa Dürscheid: Einführung in die Schriftlinguistik. 3. überarbeitete und ergänzte Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2006, Seite 87. ISBN3-525-26516-6. Fett gedruckt: agglutinierende Sprache.